Maike Knaak deutsche Jugend-Vizemeisterin Barren

Am 28. und 29. April in Unterhachingen nahmen Finia Friedländer und Maike Knaak das erste Mal an den Deutschen Jugendmeisterschaften teil.

Deutsche Jugendmeisterschaften 2018, Mehrkampf (AK 12), Finia Friedländer (GER), Maike Emily Knaak (GER)

Mit einem 9. Platz für Finia (41,934 Punkte) und einem 11. Platz für Maike (40,801 Punkte) im Mehrkampf konnten sich beide Mädchen gut im Mittelfeld positionieren. Maike ergatterte sich sogar mit einer schönen Barrenübung einen Platz im Gerätefinale. Am Sonntag konnte sie sich noch einmal steigern und erturnte sich die Silbermedaille am Stufenbarren. Herzlichen Glückwunsch Maike zur Deutschen Jugend-Vizemeisterin im Stufenbarren 2018.

Deutsche Jugendmeisterschaften 2018, Gerätefinale (AK 12-15) – Teil 2, Gerät Stufenbarren (GER), Lucia Meyer (GER), Paula Vega Tarrago (GER), Maike Emily Knaak (GER)

Ergebnisse

Ergebnisse der letzen Wettkämpfe

Leider haben wir es nichtgeschafft, aktuell über die letzten Wettkämpfe zu berichten. Doch sollen unseren Besuchern der Website zumindest die Ergebnisse nicht vorenthalten werden. Auf unsere Ergebnisseite findet ihr die Listen.

Auf der Seite der Deutschen Turnliga findet ihr einen Bericht zum letzten Bundesligawettkampf. Hier ist unser Team der TSG Steglitz leider vom Pech verfolgt. Leider hat sich hier Rebecca Koschny schon beim ersten Gerät verletzt und musste ihre Bodenübung abbrechen. Den damit verbundenen Punkteverlust konnte das Team, das in diesem Wettkampf auch ohne Michelle Timm auskommen musste, nicht mehr ausgleichen.

1. Athletik-Wettkampf 2018

An Sonnabend, den 17.2.2018, fand der erste Wettkampf im Jahr 2018 für unsere Nachwuchsturnerinnen statt.

Am Vormittag haben die Mädchen der Altersklassen 6 und 9 gezeigt, was sie im athletischen Bereich können, am Nachmittag dann waren es die Turnerinnen der Altersklassen 7 und 8.

Insgesamt kamen an diesem Wettkampftag über 90 Kinder aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in die Frauenturnhalle in Hohenschönhausen.

Sehr erfreulich ist die große Zahl der Vereine, die sich für das leistungsorientierte Turnen engagieren.

In der Altersklasse 6 siegte Sophie Grünberg vom TSV Falkensee mit sehr guten 91 (von 100 möglichen) Punkten. Zweite wurde Alexandra Klester vom SC Berlin. Den dritten Platz teilen sich Maxima Heerde vom TSC Strausberg mit Runa Olea Welters vom BSRK 1883.e.V.

Auch in der Altersklasse 9 verteilten sich die ersten Plätze auf 3 Vereine. So siegte Lia Löwe com SC Berlin vor Leni Böhm (HTV Rostock) und Sofie Schmidt (TTS Berlin Schöneberg).

Die Ergebnisse von Nachmittag dann:

1 Platz in der Altersklasse 7 ging an Lucia Bracker vom Berliner TSC mit hervorragenden 94 Punkten. Zweite wurde Diana Ziesecke (SC Berlin) gefolgt von Mira Rommel (TSC Strausberg).

In der Altersklasse 8 hat sich Yonca Özgül (Berliner Turnerschaft) den ersten Platz gesichert, Josefin Fischer von der TTS Luftschiffhafen (Potsdam) belegte den zweiten Platz. Die dritte auf dem Treppchen war Luisa Shevchuk vom SC Berlin.

Ergebnisse wie immer auf der Ergebnis-Seite

Bundesliga – Finale: Bronze für das Turn Team Berlin

Sie konnten sich noch einmal steigern. Mit 188,85 Punkten haben sich die Turnerinnen unseres Turn Team Berlin – die Mannschaft der TSG Steglitz – auf den 3. Platz hochgearbeitet. Mit einer stabilen Leistung und einem sehr guten Start am Barren haben sie unsere direkten Konkurrenten – die TG Mannheim – immer auf ausreichenden Abstand gehalten. Nach dem letzten Duell am Sprung, das Michelle Timm sicher für die TSG Steglitz entschied, stand es fest: Die Turnerinnen durften sich auf einen Platz auf dem Siegertreppchen freuen.

Mit diesem Ergebnis haben sie das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte der TSG steglitz eingefahren.

Herzlichen Grlückwunsch!