Hilfe für Elisa Chirino

Unsere Turnerin Elisa Chirino ist nach ihrem schweren Unfall am 25. März 2014 weiterhin auf der Station für Rückenmarksverletzte im Unfallkrankenhaus Berlin. Nachdem sie Anfang dieses Jahres noch für die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen trainiert und von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro geträumt hat, gibt es für Elisa heute ganz andere Ziele und Träume. Mit regelmäßigem Training versucht sie mit Hilfe der Therapeuten, die Bewegungsfähigkeit ihrer Arme und Hände langsam wieder zu verbessern. Kleine Erfolge stellen sich ein – so kann Elisa sich schon eigenständig kurze Strecken im Rollstuhl fortbewegen.

Ihre Verletzung ist nicht nur zu einem Einschnitt in ihre Turnkarriere, sondern auch zu einem Wendepunkt für ihren Lebensweg geworden. In der Unsicherheit und Unruhe, die ihr Krankenhausaufenthalt mit sich bringt, ist jede Unterstützung für Elisa und auch für ihre Eltern willkommen.

Wer Elisa selbst unterstützen möchte, hat dazu viele Möglichkeiten. Über Briefe freut sich Elisa sehr (Postanschrift: UKB, Elisa Chirino, Station E2, Warener Str 7, 12683 Berlin), und auch Besuche am Krankenbett geben ihr Kraft: Nach Abstimmung mit der Familie ist dieser persönliche Kontakt mit Elisa möglich (Kontaktaufnahme bitte über mail<at>eberl-koschny<dot>de).

Weiterhin steht das Spendenkonto des Fördervereins Leistungsturnen in Berlin e.V. für Spenden zur Verfügung (Förderverein Leistungsturnen in Berlin e.V., IBAN: DE09 1005 0000 6000 0043 44 BIC: BELADEBEXXX bei der Berliner Sparkasse. Stichwort „für Elli“). Das Konto wird treuhänderisch vom Vorsitzenden des Fördervereins Herrn Eberl-Koschny verwaltet.