Sieg und Klassenerhalt in der 1. Bundesliga

Mit einer starken Wettkampfleistung im Relegationskampf konnte sich die Berliner Mannschaft der TSG Steglitz den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga am Samstagabend sichern. Dem Team mit Michelle Timm, Lea Wolff, Lina Deiß, Rebecca Koschny und Anudari Platow gelang zum Jahresabschluss noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung. Mit einem neuen Mannschaftsrekord von 196,45 erturnten Punkten verwiesen die Berliner, das Team von TSV Tittmoning mit 196,30 Punkten auf den 2. Platz. Als Beste Turnerin des Wettkampfes wurde erneut Michelle Timm geehrt. Erfreulich auch die sehr gute Leistung von Lea Wolff, die mit 50,15 Punkten insgesamt den 4. Platz belegte und damit Ihr bisher bestes Mehrkampfergebnis erreichte.

Damit konnten die Berliner Turnerinnen nach einem erfolgreichen Jahr mit der Bestätigung der „Erstklassigkeit“ in der Bundesliga noch den krönenden Abschluss hinzufügen.

buli2014_aufstieg-17334

Bild:
Vl.nr.: Rebecca Koschny, Lea Wolff, Lina Deiß, Anudari Platow und Michelle Timm

Michelle Timm beim 37. Blume Memorial 2014

Am 15. November fand das 37. Blume Memorial in der Centre Esportiu Olímpics Vall d’Hebron in Barcelona statt.  Es gab ein gutes Teilnehmerfeld mit 5 WM Teilnehmerinnen und Turnerinnen aus insgesamt 10 Ländern.

Michelle turnte einen fehlerfreien Wettkampf mit nur ein paar Unsicherheiten am Balken und Boden.  Dafür zeigte sie sehr gute Leistungen am Sprung (3.) und am Barren (5.). Insgesamt belegte sie den 8.Platz.

barcelona-ergebnisse

Der Wettkampf war sehr gut organisiert. Die Halle war voll und es war eine sehr gute Stimmung.

RIMG0512

Die nächste Aufgabe für Michelle ist der Weltcup in Stuttgart. Hier wird sie in dem Teamwettbewerb für Deutschland an den Start gehen.  Wir wünschen viel Erfolg!

Hier die Balkenübung und hier die Stufenbarrenübung.

Ergebnisse zur Blume Memorial sind hier zu finden.

Erfolgreiches Wochenende für Berliner Turnerinnen

Der Turntalentschulpokal des Deutschen Turner-Bundes ist der Jahreshöhepunkt für die jüngsten Turnerinnen aus ganz Deutschland.  In einem Mannschaftswettkampf bestehend aus den Pflichtübungen sowie je 2 Anforderungen aus der Athletischen und der Technischen Norm zeigten die 9 und 10 jährigen Turnerinnen Ihr Können.

Beste Mannschaft  in der Altersklasse 9 wurde die TTS Karlsruhe 1 mit 251,15 Punkten vor der TTS „Erika Zuchold“  aus Leipzig mit 249,95 Punkten.

AK 9 Mannschaft

Unsere Berliner Mannschaft der Turntalentschule „Maxi Gnauck“ mit Kara Kammer, Pia Vanessa Müller, Fanny Leonie Mewes und Magda Reimann erreichte einen hervorragenden 4. Platz mit 241,10 Punkten.

Durch die beste Mannschaftsleistung am Stufenbarren und das Zweitbeste Ergebnis am Sprung sicherte sich das Berliner Team diese gute Platzierung, trotz des Ausfalls der erkrankten Victoria Boni für die kurzfristig Magda Reimann eingesprungen ist.

In der Einzelwertung konnte Kara Kammer von den 54 Teilnehmerinnen den 7. Platz und Pia Vanessa Müller den 11. Platz erkämpfen.

Kaderturncup am Sonntag

Auch am zweiten Wettkampftag, dem Kaderturncup der Altersklassen 11 bis 14 konnten die Berliner Starterinnen überzeugen.

Im Pflichtwettkampf der Altersklasse 11 steigerten sich unsere beiden Turnerinnen Alicia Helm und Elisa Lichtenfeld vom Stützpunkt Berlin um ganze 5 Punkte zu Ihrer Leistung beim Deutschlandpokal.

Siegerehrung AK 11 neu

Damit belegte Alicia Helm mit 71,55 Punkten den 2. Platz hinter Leonie Papke aus Bayern und Elisa Lichtenfeld erreichte mit 67,65 Punkten einen sehr guten 5. Platz in der Einzelwertung.

 

 

Für beide steht nun noch der Kadertest des Deutschen Turner-Bundes im Dezember im Plan, bei dem beide mit diesem Wettkampfergebnis sich eine gute Chance für einen Kaderplatz erarbeitet haben.

Mit einer fehlerfreien Leistung und Ihrem besten Wettkampfergebnis in diesem Jahr konnte auch Lea Wolff vom SC Berlin strahlend auf das oberste Siegertreppchen der Turnerinnen im Kürbereich steigen.

Siegerehrung Kür

Mit 48,85 Punkte gewann Lea klar vor Alina Hügli (46,60 Punkte) aus Wolfsburg diesen Wettkampf. Damit hat auch Lea, die für Ihre Altersklasse erforderlichen Punkte für eine Kadernominierung zum ersten Mal geschafft und damit einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Bundeskader gemacht.

Der nächste Einsatz wird dann für Lea und Ihre Mannschaftskameraden gleich am kommenden Wochenende in Stuttgart im Wettkampf der 1. Bundesliga stattfinden. Hier wird Sie im Team der TSG Steglitz im Kampf um den Klassenerhalt kämpfen.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Nordostdeutsche Meisterschaften 2014 in Rostock

Bei sommerlichen Temperaturen fanden am 31.05./01.06.2014 die Nordostdeutschen Meisterschaften der AK6 – AK11 in Rostock statt. Am Samstag wurde der Mehrkampf an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden ausgetragen, in der AK6 – AK8 zusätzlich dem Minitramp. Die jeweils 6 besten Turnerinnen an den einzelnen Geräten durften sich auf das Finale am Sonntag freuen.

AK10-NODMEinen Erfolg auf ganzer Linie konnte in der AK10 Shanique Müller verbuchen: Sie holte sich den Meistertitel im Mehrkampf und allen 4 Geräten. Damit zeigte Shanique kurz nach den Berliner Meisterschaften wiederum überzeugende Leistungen. Zweite im Mehrkampf sowie den Einzelgeräten Barren, Balken und Boden wurde ihre Teamkameradin Virginia Düring.

AK9-NODMEbenfalls sehr erfolgreich waren unsere Mädchen der AK9. Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Wettkampf teilten sie sich die ersten 4 Plätze untereinander auf. In der Reihenfolge ihres Erfolges: Victoria Boni, Fanny Mewes, Kara Kammer, Pia Vanessa Müller und Magda Reimann. Zusätzlich sicherten sie sich die Teilnahme am Finale. Victoria wurde NO-Deutsche Meisterin am Barren, Balken und Boden, Fanny konnte sich den Titel am Sprung erturnen. Gratulation allen Siegern und den Platzierten.

AK8-NODMDie AK8 hatte eine ganz besondere Vorbereitung auf den WK genossen: Nach einem entspannten Freitagstraining in der gut ausgerüsteten Halle mit quietschrosa Schaumstoffballen (Kompliment an dieser Stelle den Gastgebern für die gute Pflege der Geräte) konnten sich Finia Friedländer und Maike Knaak in einer Schiffskajüte dem morgigen Wettkampftag entgegen träumen. Sie dankten es mit abwesender Seekrankheit und guter Platzierung im Mehrkampf, knapp hinter dem Treppchen. Zusätzlich gelang der Einzug ins Finale an mehreren Geräten: Wir gratulieren hiermit den frischgebackenen Meisterinnen am Balken (Maike) und Boden (Finia).

Die AK7 wurde von Sophie Niebuhr vom Berliner TSC vertreten. Sophie ist seit März 2013 in der TTS „Maxi Gnauck“ dabei und erreichte in Rostock den 13. Platz im Mehrkampf .

AK6-NODMDie AK 6 kam voller Elan in Rostock an, waren aber eher vorsichtig optimistisch gestimmt. Am Ende konnten sich die Turnerinnen nach den Berliner Meisterschaften noch einmal steigern Die erreichten einen guten Schnitt im Mehrkampf, und vier Turnerinnen qualifizierten sich für insgesamt zehn Finalteilnahmen. Am Sonntag gab es dann Bronze für Lina Kundt am Barren, Bronze für Marie Kutt am Boden und Gold für Mathilda Utsch am Sprung. Alles Gute für euren Erfolg!

Nach diesem erfolg- und erlebnisreichen Wochenende in Rostock können sich die Turnerinnen als weiteres Highlight auf den Bärchenpokal am 28./29.06. in der Berliner Gretel-Bergmann-Halle und anschließend auf die großen Ferien freuen.

23. Bärchenpokal Ergebnisse

Hier nochmal alle Ergebnisse vom 23. Bärchenpokal:

Bärchenpokal 2014 – AK9_Mannschaft
Bärchenpokal 2014 – AK9_Einzel
Bärchenpokal 2014 – AK10_Mannschaft
Bärchenpokal 2014 – AK10_Einzel
Bärchenpokal 2014 – AK11_Einzel
Bärchenpokal 2014 – AK11_Mannschaft

Einige Videos sind jetzt auf YouTube veröffentlicht:  http://goo.gl/srJQq3

Fotos von alle drei Altersklassen sind auch auf der Bärchenpokal Facebook Seite zu finden:  https://www.facebook.com/Baerchenpokal/photos_albums