Gute Ergebnisse der Berliner Turnerinnen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Heidelberg

Am Ende eines langen Sonntages konnten die Berliner Turnerinnen Stolz auf ihre Ergebnisse bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Heidelberg sein.

Finalteilnehmer BerlinInsgesamt 12 Finalteilnahmen und der Gewinn einer Silbermedaille waren das Resümee dieses Jahreshöhepunktes für die Altersklassen 12 bis 15.

Altersklasse 12Einen guten Einstand, bei ihren ersten Jugendmeisterschaften in der Altersklasse 12, hatten unsere jüngsten Turnerinnen Alicia Helm und Elisa Lichtenfeld. Während bei Elisa diesmal noch nicht alles gelang, zeigte doch Alicia mit Ihrem 5. Platz im Mehrkampf und den 3 Finalteilnahmen am Sprung, Barren und Boden, dass Sie mit zu den besten Turnerinnen in Ihrer Altersklasse in Deutschland zählt.

 

Altersklasse 14

 

In der Altersklasse 14 starteten Anudari Platow und Rebecca Koschny. Auch diese beiden bestätigten mit Ihren Mehrkampfplatzierungen, dass Sie zur nationalen Spitze gehören. Anudari verpasste im Mehrkampf mit Ihrem 4. Platz nur knapp die Bronzemedaille und Rebecca platzierte sich im Gesamtfeld auf dem 6. Platz. Anudari holte sich dafür am Barren die Silbermedaille und hätte bei einer fehlerfreien Übung sogar Gold schaffen können. Am Balken und am Boden erreichte Anudari jeweils einen 6. Platz. Auch Rebecca verfehlte am Sprung und am Boden mit dem 4. Platz nur knapp einen Medaillenrang.

Altersklasse 15Bei den 15 jährigen Turnerinnen gingen aus Berliner Sicht Lea Wolff und Lina Deiß an den Start.

Mit einer sehr guten Mehrkampfleistung und erturnten 51.500 Punkten erreichte Lea Wolff in einem hochklassigen Starterfeld einen sehr guten 6. Platz und durfte am Sonntag noch mal an allen Geräten im Finale starten. Gut ist auch die Leistung von Lina Deiß mit Ihrem 8. Platz im Mehrkampf einzuordnen, die mit Ihren Leistungen an einigen Geräten deutliche Verbesserungen nachweisen konnte. Bei den Finals an den Geräten erreichte Lea noch einen 4. Platz am Boden, einen 5. Platz am Sprung und zwei 6. Plätze am Barren und Balken.

Nach nur 5 Finalteilnahmen und einer Medaille bei den Jugendmeisterschaften 2014 ist es dem Stützpunkt Berlin innerhalb eines Jahres gelungen, neben der Verdopplung der Kaderplätze auch bei diesem Jahreshöhepunkt 2015 , mit einer Silbermedaille und den 12 Finalteilnahmen, weitere Fortschritte in den einzelnen Altersklassen nachzuweisen und zu zeigen, dass Berlin auch im Juniorenbereich mit zur nationalen Spitze gehört.