Sieg und Klassenerhalt in der 1. Bundesliga

Mit einer starken Wettkampfleistung im Relegationskampf konnte sich die Berliner Mannschaft der TSG Steglitz den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga am Samstagabend sichern. Dem Team mit Michelle Timm, Lea Wolff, Lina Deiß, Rebecca Koschny und Anudari Platow gelang zum Jahresabschluss noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung. Mit einem neuen Mannschaftsrekord von 196,45 erturnten Punkten verwiesen die Berliner, das Team von TSV Tittmoning mit 196,30 Punkten auf den 2. Platz. Als Beste Turnerin des Wettkampfes wurde erneut Michelle Timm geehrt. Erfreulich auch die sehr gute Leistung von Lea Wolff, die mit 50,15 Punkten insgesamt den 4. Platz belegte und damit Ihr bisher bestes Mehrkampfergebnis erreichte.

Damit konnten die Berliner Turnerinnen nach einem erfolgreichen Jahr mit der Bestätigung der „Erstklassigkeit“ in der Bundesliga noch den krönenden Abschluss hinzufügen.

buli2014_aufstieg-17334

Bild:
Vl.nr.: Rebecca Koschny, Lea Wolff, Lina Deiß, Anudari Platow und Michelle Timm

Lea Wolff ist Nachwuchssportlerin des Monats Dezember!

Geschafft!
Lea Wolff wurde zur Nachwuchssportlerin des Monats Dezember gewählt!

„Die Leser von „berlin-sport“ haben wie jeden Monat abgestimmt und Lea Wolff (Turnen) zur Nachwuchssportlerin des Monats Dezember gewählt. Die 14-jährige setzte sich in der Wahl gegen Elias Richer (Radsport) und Chantal Schreiber (Gewichtheben) durch und kann sich über 200 Euro freuen.“

Hier weitere Beiträge:

http://www.berlin-sport.de/news/2014/12/09/lea-wolff-ist-nachwuchssportlerin-des-monats-dezember.html

http://www.hauptstadtsport.tv/nachwuchssportlerin-des-monats-dezember-lea-wolff/

Sehr gute Ergebnisse beim Kadertest des DTB

Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Turnerinnen des Landesleistungszentrum Berlin, die in Kienbaum beim letzten Test zur Bundeskadernominierung für 2015 in Ihren Altersklassen an den Start gingen.

vl.nr.: Anudari Platow, Elisa Lichtenfeld, Alicia Helm, Rebecca Koschny

vl.nr.: Anudari Platow, Elisa Lichtenfeld, Alicia Helm, Rebecca Koschny

In der Altersklasse 11 kämpften Alicia Helm vom SC Berlin und Elisa Lichtenfeld vom SC Potsdam um die höchsten Wertungen in der Technischen Norm und die meisten Punkte in den Athletischen Normen. In diesem Wettkampf in dem sowohl Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit im athletischen Bereich überprüft wurden und dazu auch noch technische Detailarbeit und hohe Präzision bei der Abnahme der Elemente in der Technik verlangt wurden, konnte sich in der Summation aller Bereiche Alicia Helm durchsetzen und insgesamt 184 Punkte erkämpfen. Damit stand Sie auf Platz 1 in der Endwertung ihrer Altersklasse in Kienbaum. Ebenfalls einen starken Wettkampf konnte unsere zweite Turnerin vom Stützpunkt in Berlin Elisa Lichtenfeld an den beiden Abnahmetagen zeigen und sich mit einem guten 6. Platz alle Chancen für eine Kadernominierung offen halten.

Ein ähnliches Ergebnisbild konnten unsere beiden Starterinnen in der Alterklasse 13, Anudari Platow vom SC Berlin und Rebecca Koschny von DJK Wilmersdorf, erzielen. Mit deutlichem Vorsprung von insgesamt 10 Punkten erreichte Anudari Platow das beste Ergebnis dieser beiden Wettkampftage und dürfte mit dieser Leistung Ihren Kaderplatz im C-Kader für 2015 gesichert haben. Mit Ihren sehr guten Leistungen bei den Technikabnahmen konnte vor allem Rebecca am Balken die Cheftrainerin beeindrucken. Auch wenn im Bereich der Athletik noch nicht alles bei Rebecca geklappt hat stehen Ihre Chancen für eine erneute Kadernominierung mit dem Erreichten 5. Platz gut.

Zu diesen Ergebnissen vom Wochenende werden nun noch die besten Wettkampfergebnisse der Kürübungen bzw. bei den jüngeren der Pflichtübungen prozentual dazugerechnet und so eine Kaderrangfolge ermittelt. Die letzten Entscheidungen werden dann in der kommenden Woche bei der Sitzung des Lenkungsstabs des Deutschen Turner-Bundes in Frankfurt/M getroffen werden. Auf jeden Fall wird die Bilanz der Berliner Turnerinnen mit den erreichten Ergebnissen in diesem Jahr, trotz der angespannten Situation des Stützpunktes, sehr positiv sein.